Privatclub

Skalitzer Str. 85-86, 10997, Berlin, Deutschland

Fri, 06 May 2016
Doors open: 19:15
Show starts: 19:45

Khalifé Schumacher Tristano

Ein paar Stichworte: Präsenz, Humor, Klarheit. Vielleicht auch Lust, Neugier, Kommunikation. Eine Prise Eitelkeit, natürlich, die braucht jeder Künstler, sonst würde er nicht gehört werden wollen. Darüber hinaus Vielfalt, Kontrast, Reibung, musikalisch gesehen auch Spontaneität, Unmittelbarkeit. Die Klangwelt von Bachar Mar-Khalife, Pascal Schumacher und Francesco Tristano lässt viele Deutungsmuster zu. Sie ist so polyvalent, dass sie sehr unterschiedliche Interpretationen ermöglicht, je nach dem, wer sie sich anhört. Wer Klassisches gewohnt ist, der wird viel Seriöses in ihr entdecken, schließlich ist Francesco Tristano als klavierstilistisches Multitalent unter anderem für Bach-Interpretationen bekannt. Jazzer fühlen sich durch die Improvisationen an ihrer Basis abgeholt, denn Pascal Schumacher ist ein Meister im Umgang mit frei zu erforschenden Klangräumen. Bachar Khalifé wiederum steht für das akustische Moment der Ferne, mit Wurzeln in der arabischen Musikkultur, aber auch in der rhythmisch bunten Soundwelt der französischen Szene.Eine wilde Mischung also und eine, deren Konsequenzen die Musiker selbst überraschte. Denn die Aufnahmen entstanden, weil sie notwendig wurden. Ursprünglich nur eine Konzeptidee, wurden Khalifé, Schumacher und Tristano häufig gefragt, wie man ihre nur als Konzerte existierenden Programme über die Einmaligkeit der Abende hinaus erleben könne. Der Spielspaß verwandelte sich in eine Herausforderung, die Unmittelbarkeit der Musik im Studio festzuhalten. Das Trio ließ sich Zeit vor den Mikrofonen, experimentierte und fand den Mittelweg zwischen bekannten Motiven und spontanen Einfällen. Vieles wuchs aus dem Moment heraus, wurde zu Struktur und Gewissheit, indem die Musiker intuitiv Grenzen setzten. Songs entstanden, wurden wieder relativiert oder unter anderen Klanggesichtspunkten umgedeutet. Ein Prozess der Genese eines gemeinsamen Ausdrucks.Und das macht es spannend. Khalifé, Schumacher und Tristano klingen ausgereift in ihrer musikalischen Aura fröhlicher Gelassenheit und erwecken im selben Moment den Anschein, als würden sie gerade erst beginnen. Sie spielen mit den Eindrücken melodischer, harmonischer, rhythmischer Gewissheit und verlassen zugleich ihr jeweils angestammt sicheres Terrain, um einen Gruppenklang zu suchen, der drei Individuen gleichermaßen verkörpert. Ihre Musik ist Sicherheit und Risiko in einem, ein System der Gegensätze, das seinen Nenner findet, ohne die Eigenheiten zu vergessen. Das ist auch der Grund, warum darin jeder etwas anderes entdecken kann.
top