Prince Charles

Prinzenstraße 85f, Berlin, Deutschland

Fri, 23 Sep 2016
Doors open: 21:00
Show starts: 22:00

The Invisible

Mit ihrem hochgelobtem neuen Album „Patience“ geht das Trio um Dave Ukumu (Gitarre/Vocals), Tom Herbert (Bass/Synths) und Leo Taylor (Drums) auf Tour und damit kommt wohl eine der besten Live Shows Englands nach Deutschland. Jedes Bandmitglied des Trios ist hinter den Kulissen der Londoner Musikszene eine Größe für sich. Ob als langjährige Kollaborateure von Matthew Herbert, Roots Manuva, Jamie Woon und Hot Chip, ob als Studioband von Adele's „21“ & „25“ sowie Lianne La Havas „Unstoppable“ oder als Live-Setup von Floating Points - die Band hinterließ einen bleibenden Eindruck auf die englische Musiklandschaft. Darüber hinaus ist Frontman Dave Okumu Produzent und Writer für Grace Jones, Paloma Faith, Kwabs, Eska und Jessie Ware’s beiden Alben sowie treibende Kraft hinter Projekten wie "In Dreams: David Lynch Revisited" oder Beck's "Song Reader" im Barbican Center. Bei einer derartigen Formation wundert es also nicht, dass ihre beiden gemeinsamen Alben als The Invisible Mercury Prize nominiert und von Musiker und Presse gleichermaßen gelobt wurden. Die Tour markiert auch eine Rückkehr aus über 4 Jahren Konzertabstinenz nachdem Dave Okumu 2012 bei einem Konzert in Lagos durch einen Elektroschock beinahe ums leben kam. Durch diesen Vorfall änderte sich die Einstellung der Band auf grundlegendste Weise und es entstand ein einzigartig lebensbejahendes Album, das selbst angesichts dieser außerordentlichen Karriere als ihr bestes Werk bisher gefeiert wird. Wunderschön, intelligent und voll von hochkarätigen Gastauftritten von Jessie Ware, Rosie Lowe, Connan Mockasin, Floating Points und Anna Calvi. Man darf sich auf ein ganz persönliches Konzert freuen, das durch diesen tragischen Vorfall zu einer Huldigung der Freundschaft, der Musik und des Lebens an sich wird.
top